Kirchenvorstand

Kirchenvorstand 2012 – 2018

Dem Kirchenvorstand gehören an:

Dr. Elfriede Buker
Dr. Elfriede
Bucker
Gabriele Fritsch
Gabriele
Fritsch
Birgit Gawreliuk
Birgit
Gawreliuk
Dr. Joachim Habbe
Dr. Joachim
Habbe
(Pfarrer)
Horst Heidrich
Horst
Heidrich
Alexander Iks
Alexander
Iks
Ronny Kern
Ronny
Kern
Kunzmann
Traudl
Kunzmann
Schuster
Richard
Schuster
(Pfarrer)
Vits
Kurt
Vits
Werner
Gerhard
Werner
(Pfarrer)

Die Reihenfolge für die Ersatzleute, also die Personen, die nachrücken, falls ein gewähltes Mitglied aus dem Kirchenvorstand ausscheidet, die sich durch die bei der Wahl erhaltenen Stimmen bestimmt: Udo Rebhan, Helga Feuchtinger, Adelheid von Guttenberg, Siegfried Neubauer.

Die Wahlbeteiligung zur Kirchenvorstandswahl betrug 2006 8,2 %, 2012 17,9 %.

Der zeitliche Aufwand für das Amt der Kirchenvorsteherin oder des Kirchenvorstehers besteht in monatlichen zweieinhalbstündigen Sitzungen außer August. Eine Sitzung findet an einem gemeinsamen Wochenende statt. Die meisten Kirchenvorsteherinnen und Kirchenvorsteher beteiligen sich am Mesnerdienst. Auf jeden und jede entfallen damit etwa acht bis neun Gottesdienstbetreuungen im Jahr.

Die nächste Kirchenvorstandswahl am 21. Oktober 2018 bereitet der sogenannte Vertrauensausschuss vor. Ihm gehören an:                       Dr. Elfriede Buker – Haila Elliger-Klein – Gabi Fritsch – Pfr. Dr. Joachim Habbe – Alexander Iks – Helmut Kraus – Ralf Rebhan

  1. Kanzelabkündigung zur Kirchenvorstandswahl 2018 – Aufruf, Kandidatinnen und Kandidaten zu benennen oder sich zur Verfügung zu stellen

Liebe Gemeinde,                                                                                                                    die sechsjährige Amtsperiode des Kirchenvorstands geht zum 1. Advent 2018 zu Ende.                                                                                                                         Am 21. Oktober 2018 ist Kirchenvorstandswahl. Kirchenvorstandswahlen sind wichtige Stationen im Leben unserer Gemeinde. Sie sind Gelegenheit zu zeigen: „Ich glaub. Ich wähl.“

  • Die Wahlvorbereitungen bieten Anlass, der Öffentlichkeit zu zeigen, wofür unsere evangelische Gemeinde an diesem Ort steht.
  • Diejenigen von Ihnen, die bereit sind zu kandidieren, setzen ein Zeichen, wofür sie mit Zeit, Kraft und Ansehen stehen.
  • Sie alle können am Wahltag mitbestimmen, wer mit welchen Zielen in den nächsten sechs Jahren unsere Gemeinde leiten soll.

 Hier nun die wichtigsten Informationen zur Wahl

Wählen dürfen alle Gemeindemitglieder, die am Wahltag 14 Jahre alt und konfirmiert bzw. aufgenommen sind oder mindestens 16 Jahre alt sind und seit drei Monaten in unserer Kirchengemeinde wohnen.

Wählbar sind Gemeindemitglieder ab 18 Jahren.

Bitte, denken Sie mit über geeignete Kandidatinnen und Kandidaten nach. Wir brauchen Menschen, die bereit sind, sich für den evangelischen Glauben einzusetzen.

Für die Wahl wurde vom Kirchenvorstand ein Vertrauensausschuss berufen. Er stellt den Wahlvorschlag auf. Alle Gemeindemitglieder können dafür Kandidatinnen und Kandidaten benennen.

Wenn ein wählbares Gemeindemitglied von mindestens 40 Wahlberechtigten schriftlich vorgeschlagen wird, muss es in den Wahlvorschlag aufgenommen werden.

Die Wahl wird als vereinfachte Briefwahl durchgeführt. Die Briefwahlunterlagen werden Ihnen zugesandt.

Über diese und andere Einzelbestimmungen zum Wahlverfahren unterrichten wir Sie auch im Gemeindebrief, an der Pinwand im Foyer und in den beiden Schaukästen..

Auskunft erhalten Sie selbstverständlich auch im Pfarramt und im gemeinsamen Büro.

Vorschläge für Kandidatinnen und Kandidaten richten Sie bitte bis spätestens 7. Mai 2018 an den Vorsitzenden des Vertrauensausschusses, Pfarrer Dr. Joachim Habbe.

  1. Kanzelabkündigung, beschlossen vom wahlvorbereitenden Vertrauensausschuss zur Abkündigung am 19.11.2017, am 28.1.2018 und am 25.3.2018.